You are currently viewing Wortschatzlernen 6/7: Wortschatzbücher
Foto: Claudia Mund

Wortschatzlernen 6/7: Wortschatzbücher

In meinem Tipp 6 zum Wortschatzlernen möchte ich euch etwas über das Lernen mit Wortschatzbüchern erzählen.

Das Lernen mit solchen fertigen Wortschatztrainern kann sehr sinnvoll sein, insbesondere wenn sie systematisch aufgebaut sind und gute Kontextsätze bieten. Ein Beispiel für einen sinnvoll aufgebauten Wortschatztrainer in Buchform ist

https://www.langenscheidt.com/shop/deutsch/schule-studium/wortschatz/langenscheidt-grundwortschatz-deutsch-als-fremdsprache-978-3-12-563184-7?c=697

Sinnvoll ist auch sich mit Wortschatzübungen zu beschäftigen, alles ist natürlich eine Frage der Zeit, die man ins Deutschlernen investieren kann oder will. Aber denkt dran, die Hälfte der Lernzeit solltet ihr auf das Wörterlernen verwenden (siehe Tipp 1).

https://de.pons.com/shop/deutsch/wortschatz/pons-250-wortschatz-uebungen-deutsch-als-fremdsprache-978-3-12-562947-9

Leute, die am besten visuell lernen, können ein Bildwörterbuch benutzen. Wichtig: Achtet darauf, dass das Buch euch Angaben wie Artikel, Plural und Verbformen bietet, wie z. B. das Bildwörterbuch aus dem Hueber-Verlag.

https://shop.hueber.de/de/sprache-unterrichten/deutsch-als-fremdsprache-daf-daz/wortschatz/bildw-rterbuch-daf-neu.html

Wer Deutsch für einen speziellen Berufsbereich braucht, kann oft spezielle Wortschatztrainer dafür finden, wie z. B. Deutsch intensiv Deutsch für die Pflege B2 aus dem Klett-Verlag.

https://www.klett-sprachen.de/deutsch-intensiv-deutsch-fuer-die-pflege-b2/t-389/9783126752077

Nächstes Mal gibt es dann Tipps zum Lernen mit Wortschatz-Apps!

Schreibe einen Kommentar